Sonntag, 20. Februar 2011

tetesept - Isländisch Moos Hustensirup


Vor einiger Zeit bekam ich den neuen

tetesept Isländisch Moos Husten Honig

zugesendet. In letzter Zeit hatten wir
genügend Gelegenheiten Diesen zu testen.




Herstellerangaben

Natürliche Wirkung bei Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen
  • Linderung des Hustenreizes und Beruhigung der gereizten Schleimhäute
  • Legt sich als wohltuender Schutzfilm auf Hals und Rachen
  • Wohltuend auch bei Halsschmerzen
  • Auch für Kinder ab 1 Jahr geeignet
tetesept Isländisch Moos Husten Honig nutzt die Wirkung
von hochdosiertem Isländisch Moos. Der bewährte, natürliche
Wirkstoff legt sich wie ein sanfter Balsam auf die gereizten
Schleimhäute und lindert Reizhusten, Heiserkeit und
Halsschmerzen spürbar. Durch die besondere Kombination
mit Honig werden die Schleimhäute zudem länger
befeuchtet und dem Hustenreiz kann so länger
vorgebeugt werden. Wegen seiner reizlindernden Eigenschaften
eignet sich tetesept Isländisch Moos Husten Honig
auch ideal als Hustenstiller für die Nacht.
tetesept Isländisch Moos Husten Honig eignet sich durch die
besonders milde, wohlschmeckende Rezeptur auch für Kinder ab 1 Jahr.

 

Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und
Jugendliche ab 16 Jahren 3–4 mal täglich 10 ml ein.
Kinder und Jugendliche im Alter von 8–16 Jahren nehmen
3–4 mal täglich 5 ml, Kinder im Alter von 1–8 Jahren
nehmen 2 mal täglich 5 ml ein. Vor Gebrauch gut schütteln.

Tipp: tetesept Isländisch Moos Husten Honig zur optimalen Benetzung
der Mund- und Rachenschleimhaut ca. 30 Sekunden
im Mund zergehen lassen und anschließend schlucken.

 

Packungsgröße/Inhalt

125 ml Flüssigkeit zum Einnehmen.


Zusammensetzung

Isländisch Moos Extrakt, Fenchel-, Anis- und Orangenaroma,
Honig, Saccharose, Glucosesirup, Kaliumsorbat, Neohesperidin DC.



Unser Testergebnis

Gestestet wurde der Hustensirup an meinem Freund,
unserer 1 1/2 Jahre alten Tochter
sowie an mir selbst.

Da wir alle in der letzten Zeit alle krank waren
kam dieser Test gerade wie gerufen.

Der Geschmack 

Der Hustensirup schmeckt ähnlich
wie Fenchelhonig, welchen wir für unsere
Tocher vor einiger Zeit gekauft haben.
Man schmeckt ein wenig Anis durch.
Uns hat der Geschmack sehr positiv überrascht.

Die Wirkung

Jeder der Kinder hat kann nachvollziehen,
dass ich anfangs Bedenken hatte den Hustenhonig
meiner Tochter zu verabreichen. Nachdem ich die Inhaltsstoffe
durchgesehen hatte gab ich unserer Tochter einen
Löffel des Hustenhonigs. Auf der Packung ist vermerkt,
dass die Anwendung bereits für Kinder ab einem Jahr
möglich ist. Deshalb ist das Produkt auch komplett
Alkoholfrei. Unsere Tochter hatte einen Reizhusten sowie
Halsschmerzen, was besonders nachts nicht nur ihr zu schaffen
machte. Den ersten Löffel bekam sie von mir abends nach dem
Abendessen. In der Nacht war der Husten bereits wesentlich besser.

Mein Freund und ich bemerkten nach der Einnahme
eine leichte Besserung von Halschmerzen direkt
nach Einnahme des Hustensirups. Der Sirup
tat im Hals richtig gut. Bei meinem Reizhusten
konnte ich selbst kaum eine Linderung feststellen.

Fazit

Bevor man sich direkt die HARTEN Mittel
in der Apotheke anschafft,
sollte man dem Isländisch Moos Hustensirup
ruhig eine Chance geben. Er hinterlässt
ein wohltuendes Gefühl im Hals und lindert sanft die 
Schmerzen. Außerdem ist der Sirup auch bereits für 
Kleinkinder ab einem Jahr geeignet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...