Mittwoch, 15. Juni 2011

Häußler - Wasserstaubsauger im Test - Arnica Bora 4000 vs. Dyson





Ich hatte ja bereits in drei vorherigen Beiträgen auf meiner Seite über unseren
Wasserstaubsauger Arnica Bora 4000 der Firma Häußler berichtet.

Meinen ersten Bericht habe ich eher allgemein gehalten. Dieser sollte erst einmal
einen Überblick über die Vorteile eines Wasserstaubsaugers verschaffen.

in meinen beiden darauf folgenden Berichten bin ich dann näher auf das Zubehör
sowie die Frage: " Wie oft muss man den HEPA Filter wechseln" eingegangen.



Bei Interesse könnt Ihr nun alles noch einmal hier nachlesen,
bevor es zum Vergleichstest geht:




Wie Ihr bereits im Titel meines Berichtes lesen konntet, werde ich heute
unseren bisherigen Staubsauger (einen Dyson) mit unserem neuen Wasserstaubsauger
Arnica Bora 4000 vergleichen. Ich werde hierbei auf jeden Punkt eingehen,
welcher uns wichtig erschien. Falls es jedoch noch Fragen, oder Ergänzungswünsche
geben sollte, werde ich meinen Bericht sehr gerne um die Daten und Fakten,
welche von Interesse sind, ergänzen.



Was verbindet unseren bisherigen Staubsauger (Dyson) mit
unserem neuen Wasserstaubsauger Arnica Bora 4000?

Zum einen handelt es sich bei beiden Staubsaugern um Geräte, welche
keinen Staubsaugerbeutel benötigen. Zum anderen verfügen beide
Staubsauger über einfach zu reinigende Staubfilter. Hierdurch spart
man nach der Anschaffung enorme Folgekosten, welche man beim
Kauf eines "normalen" Staubsaugers meist nicht einrechnet.

Unser Dyson war ein spezielles Gerät, welches besonders für Allergiker
geeignet sein sollte. Der Bora 4000 wirbt ebenso mit diesem Argument.

Dies waren die Gemeinsamkeiten und ebenso der
jeweilige Hauptgrund der Anschaffung.



Nun zum Test:


 Bevor man lossaugen kann, benötigt man lediglich einen Liter Wasser
zur Befüllung des Schmutzwasserbehälters.

 Wer einen angenehmen Duft liebt, kann dem Wasser einige Tropfen des speziell
mitgelieferten Staubsaugerparfums hinzufügen. Gerade wenn man Haustiere hat,
finde ich diesen Duftzusatz sehr angenehm.




 Dieser Wasserstaubsauger hat eine extrem gute Saugleistung zu bieten. Man
entfernt mit den verschiedenen mitgelieferten Aufsätzen spielend leicht sämtliche
Tierhaare von der Couch, aus dem Hundekorb, oder auch aus dem Auto.
 
 


 Ebenso kann man mit dem Bora 4000 wunderbar Staub von Möbeln
entfernen. Für jede Aufgabe gibt es den passenden Aufsatz. Alle
Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten. Für das Auto und zur
Entfernung von Hundehaaren, nutzen wir den kleinsten der Aufsätze.




Wie man auf meinen Bildern gut erkennen kann, wird der Staub
sozusagen direkt im Wasser "ertränkt".

Zur Reinigung wird der Wasserbehälter des Bora 4000
einfach direkt nach Nutzung mit Wasser ausgespült.



Arnica Bora 4000 vs. Dyson

Wir haben uns, wie oben bereits geschrieben, vor einigen Jahren einen
Dyson gekauft. Ich leide an Hausstauballergie, und dies war damals
der ausschlaggebende Punkt zum Kauf dieses Saugers.

Was mich von Anfang an störte, war die lauwarme Luft die der Staubsauger
mir beim Staubsaugen (manchmal direkt ins Gesicht) entgegen geblasen hat.

Die Reinigung des Staubbehälters ist für einen Stauballergiker auch kein
wirkliches Vergnügen, da der Behälter direkt in den Restmüll entleert wird,
und es dabei ziemlich stauben kann.

DYSON
 Uns stört jedoch am meisten, dass man mit dem normalen Aufsatz weder
unter die Couch, noch richtig unter die Schränke kommt. Der Aufsatz
 ist hierfür einfach zu hoch. Somit muss ich mit dem Dyson immer die
kompletten Möbel verrücken, um darunter staubsaugen zu können.


Arnica Bora 4000
Der Bora 4000 verfügt über zwei unterschiedliche Boden-Aufsätze. Beide
Aufsätze passen wunderbar unter alle unsere Möbel. Wie man auf dem Bild
deutlich erkennen kann, ist sogar noch etwas Abstand zur Couch. Wenn ich nicht
gerade putzen möchte, dann ist es mit dem Bora 4000 nicht nötig
die Möbel zum staubsaugen wegzurücken.


Fazit

Der Arnica Bora 4000 hat uns seit dem ersten Tag wirklich begeistert,
und wir werden unseren Dyson nun, aus oben genannten Gründen, weggeben.
Die Saugkraft, die einfache Reinigung und der wirklich günstige Preis haben uns
wirklich überzeugt! Wir können den Bora 4000 wirklich empfehlen.


***


Wer nun Interesse an diesem Gerät gefunden hat, dem kann
ich die Firma Häußler nur empfehlen. Dort erhält man
eine kompetente Beratung direkt vom Fachmann.

 Selbst nach dem Kauf steht man dem Kunden dort gerne,
für eventuelle Fragen, zur Verfügung.
 
Hier kommt Ihr direkt zum Onlineshop:
 




Bildrechte: Das Meinungsportal

Kommentare:

  1. Ein wirklich toller Sauger. Wir haben ihn auch zu hause und sind sehr zufrieden mit unserem Bora. Kein Staub mehr.

    AntwortenLöschen
  2. immer wieder schön zu lesen diese objektiven Berichte frei von Werbelinks...

    AntwortenLöschen
  3. Ich selbst habe den Dyson Animal Pro. Habe heute für meine 87-jährige Mutter den Arncia Bora 4000 bestellt als Nachfolger ihres nunmehr defekten Vorwerk-Staubsaugers (Reparatur wäre sehr teuer). Sollte das Teil wirklich so gut sein wie in den vielen bisher von mir gelesenen Kommentaren, dann werde auch ich umsteigen. Bin gespannt wie ein Flitzebogen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch am überlegen ob ich den Bora mir zulegen soll. habe seit 10 jahren einen Rainbow e2 habe nur probleme mit diesem Gerät.jedes jahr in der Werkstatt immer ist irgend etwas kaputt, jetzt geht er gar nicht mehr. Kann nur abraten von diesem überteuerten Gerät

      Löschen
  4. Ich bin seit dem 07.11.2012 im Besitz eines Arnica Bora 4000,habe ihn gekauft
    weil mein Mann eine chronische Bronchitis und eine Stauballergie hat.Seit dem
    Einsatz dieses Staubsaugers hat sich sein Zustand total verbessert. Ich würde
    ihn nie wieder hergeben, kein Vergleich mit den herkömmlichen Geräten.Eine
    Kleinigkeit zur besseren Handhabung: Der Staubsauger könnte am Saugrohr einen
    Rasterknopf haben, damit man die Bürstenteile leichter aufstecken und ohne viel Kraftaufwand wieder vom Rohr abziehen kann.

    AntwortenLöschen
  5. hat jemand erfahrung gemacht , wie es mit der Matratzenreinigung ist.
    Nimmt es die Milben raus .

    AntwortenLöschen
  6. Der Staubsauger ist eine Katastrophe. Schlieren auf dem Parket (wenn versiegelt), da billige harte Räder: Der Schlauch hat nach weniger als 2 Monaten eine Riss bekommen Zudem ist der Staubsauger sehr laut, fast 90 Dezibel und nicht wie angegeben 59 Dezibel. Jeder Staubsauger, auch der billigste, ist besser verarbeitet. Die Reinigung nach Gebrauch ist dann auch noch eine Herausforderung, da die Einsatzteile Ritzen und Hohlräume haben. Bei uns ist nach kurzer Zeit bspw. der Einsatz zum Wasserbehälter in zwei Teile gefallen. Schlichtweg unbrauchbar!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...