Freitag, 28. Oktober 2011

schwibbogen - info.de - festliche und traditionelle Weihnachtsdekoration




In der vorweihnachtlichen Zeit beginnt man damit die Wohnräume gemütlich und entsprechend der Jahreszeit zu dekorieren. Egal ob man einen eher ausgefallenen oder klassischen Geschmack in Sachen Weihnachtsbaumschmuck und Fensterdekoration hat, für jeden Geschmack wird man das Passende in den Läden, oder auf einem der Weihnachtsmärke für sich finden. 

Schon undenkbar lange werden diese Traditionen gepflegt, auch wenn der Wandel der Zeit einige Änderungen in Farbe, Form und Auswahl mit sich gebracht haben. Die Vorfreude auf das große Fest ist nach wie vor groß.

Ich liebe den Duft von Räuchermännchen, da mich der Duft ein wenig an meine eigene Kindheit erinnert. Stimmungsvolle Kerzen mit weihnachtlichen Düften, werden festlich dekoriert und geben dem Raum ein besonderes Wohlfühlambiente.

Lichter spielen in der weihnachtlichen Zeit für uns alle eine große Rolle. Man findet sie jedoch nicht nur als Kerze an Adventskränzen, oder an Weihnachtsbäumen wieder, sondern es gibt auch Dekorationen, welche bereits vor unserer Zeit für festliche Dekorationen verwendet wurden. Eine besonders schöne und festliche Dekoration ist der Schwibbogen. Die genaue Bezeichnung dieses Lichterbogens


ist nicht allen unter diesem Namen bekannt, jedoch hat mit Sicherheit fast jeder bereits einmal einen Schwibbogen gesehen. Die beliebteste Variante des Schwibbogens ist der 2 Dimensionale Bogen, welchen in der Regel jeder kennen dürfte. Es handelt sich hierbei um einen Holzbogen oder einen Bogen aus einem anderen geeigneten Material wie zum Beispiel Metall, welcher mit Kerzen dekoriert wird und mit verschiedenen Motiven verziert ist.

Es gibt ihn mit weihnachtlichen Motiven, aber man findet ihn auch mit christlichen, oder allgemeinen Motiven, so dass der Schwibbogen das ganze Jahr über als Dekoration genutzt werden kann.

Diese kunstvoll gefertigten Lichterbögen haben ihren Ursprung im Erzgebirge und sind dort bis heute weit verbreitet. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und künstlerischer Begabung lässt sich ein Schwibbogen durchaus selbst herstellen. Hierfür gibt es in Bastelgeschäften geeignete Vorlagen zu kaufen.

Wer jedoch handwerklich, wie auch ich, nicht allzu begabt ist, hat die Möglichkeit sich aus der großen Anzahl verschiedener Onlineshops, oder auch auf Weihnachtsmärkten einen Schwibbogen ganz nach seinen persönlichen Vorstellungen auszusuchen.

Wer nun Interesse an diesen traditionellen Lichtbögen gefunden hat, sollte einmal einen genauen Blick auf die Infoseite von Schwibbogen wagen. Dort bekommt man nicht nur allgemeine Informationen, sondern auch Tipps zum Selbstbau sowie Links zu Onlineshops, welche eine umfangreiche Auswahl an Schwibbögen führen.



Bildrechte: schwibbogen-info.de/Wikipedia.de

Kommentare:

  1. Schöner Bericht, da kommt schon Lust auf Weihnachtsdeko.

    Lieben GRuß,

    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht, Weihnachtsdeko , Oh ja das finde ich schon jetzt Klasse!
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  3. toller Bericht, ich hatte eine Oma, die im Erzgebirge wohnte.Ich habe diese Bögen, Nussknacker und eine tolle Holzpyramide mit Holzengeln bekommen.
    Sind immer schöne Erinnerungen an die Omi

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. unter Swibbogen konnte ich mir erst gar nichts vorstellen. jetzt weiß ich aber was das ist und finde diese Art der Weihnachtsdeko wirklich schön ;).
    lg Gabi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...