Samstag, 10. Dezember 2011

technik & design - das mobile Mini Fotostudio für zu Hause - Aufbau und erste Aufnahmen






Ich hatte euch ja bereits vor einiger Zeit über mein mobiles Fotostudio berichtet. Nun hatte ich einige Zeit meine Erfahrungen mit dem Mini Fotostudio von technik & design zu sammeln und auch über die Haltbarkeit des Studios urteilen zu können. 

In meinem vorherigen Bericht habe ich den Fotokoffer ausgepackt und die Komponenten vorgestellt. Heute möchte ich den Aufbau und die Möglichkeiten, welche sich mit diesem mobilen Mini Mini Fotostudio bieten, genauer vorstellen und erste Einblicke zu ermöglichen.

Wer sich gerne nochmals über den Lieferumfang meines Mini Fotostudios informieren möchte, kann dies gerne in meinem letzten Bericht nachlesen. Das Zubehör dieses Fotosets ist dort ebenso abgebildet.





Alles was man benötigt um direkt starten zu können befindet sich in diesem Komplettset. Hierbei gibt es verschiedene Ausführungen, aus welchen man sich das für sich passende Modell aussuchen kann. Alle Sets sind jedoch erweiterbar und so kann man sein Studio ganz individuell auf die eigenen Wünsche abstimmen und perfektionieren.





Das Einzige, was man für perfekte Werbeaufnahmen nun noch benötigt ist eine vernünftige Kamera und bestenfalls ein auf dem Boden stehendes Stativ. Um auch Einsteigern zu tollen Aufnahmen zu verhelfen, liegt dem Koffer neben einer Aufbau- und Abbauanleitung ebenso ein kleines Digitalkamera ABC für Einsteiger bei. Hier erfährt man welche Einstellungen für welche Aufnahmen vom Fachmann empfohlen werden und was man in Hinsicht der Belichtung beachten sollte. Dies und weitere hilfreiche Tipps in Bezug auf die Einstellung der Kamera, wie man Unschärfe gezielt einsetzt, etc. findet man übersichtlich aufgeführt in der beiliegenden Verbraucherinformation.





Die Gebrauchsanweisung ist wirklich sehr gut bebildert, was beim Erstaufbau besonders wichtig ist. Auch der Abbau des Minifotostudios ist in einzelnen Schritten genau beschrieben und bebildert. Somit passt das komplette Set ohne Probleme wieder in den Koffer.





Der erste Aufbau dauerte etwas länger, da man mit dem Studio und seinen Einzelteilen noch nicht vertraut war. Beim 2. Mal waren der Aufbau sowie der Abbau nach weniger als 5 Minuten erledigt. Der Koffer verschwindet danach bei uns im Schrank und nimmt kaum Platz in anspruch. Für mich wirklich die perfekte Lösung.





Bereits bei den ersten Aufnahmen konnte man den Unterschied zu meinen bisherigen Aufnahmen ohne Studio bemerken. Wenn man das Mini Fotostudio nutzt, sollte keine andere Lichtquelle als die des Studios genutzt werden. Ich habe somit meine Aufnahmen meist am Abend gemacht und ausschließlich mit der Lichtquelle des Studios.





Hier sind einige Beispiele von Berichten für welche ich mein Fotostudio bereits genutzt habe. Es sind noch weit bessere Aufnahmen möglich. Ich habe noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, dessen bin ich mir bewusst.


Beispielberichte:

Spielwelt.de - Unsere Tochter testet das LEGO Duplo Stadtkrankenhaus 





Ich hatte in meinem ersten Bericht bereits erwähnt, dass man die Fotoleuchten wegen ihrer Haltbarkeit nicht an den Leuchtmitteln anfassen sollte. Durch den Fettfilm durch das Berühren, kann es passieren, dass die Lampe weniger lange hält. Der mitgelieferte Lampenschutz sollte deshalb auch zum Festschrauben der Leuchtmittel und ebenso zum Schutz im Koffer immer aufgesetzt werden.


Die mitgelieferte Acrylglasplatte dient als Arbeitsunterlage für alle Aufnahmen. Es sind verschiedenfarbige Fotohintergründe bereits im Lieferumfang enthalten. Ich bevorzuge die milchig weiße Unterlage, da man hierbei sehr gut die Farbfilter bei der Leuchtstoffröhre einsetzen kann. Bei den anderen Vorlagen kommen die verschiedenen Farben (rot, grün, gelb) nicht so intensiv, oder gar nicht hindurch. Gerade in der Weihnachtszeit finde ich einen roten Untergrund passend und habe auch bereits die anderen Farbfilter im Einsatz gehabt.





Wer sich nun denkt, dass man nur kleinere Dinge aufnehmen kann, der irrt. Ich habe auch bereits Aufnahmen mit Tassen, Schuhen, sowie Spielwaren ohne Probleme erstellt. Der Mini Fotokoffer „Premiumklick“ hat einen Anschaffungspreis von 219,00 EUR, welche sich jedoch meiner Meinung nach absolut rechtfertigen. Seitdem ich mein Fotostudio nutze, kann ich in meinen Berichten hochwertigere Bilder einbinden und somit meine Berichte insgesamt besser darstellen.





Wenn man zum Beispiel das Bild meines Tom Toms ohne Mini Fotostudio vergleicht, sieht man direkt wie sehr sich die Qualität dieser Aufnahmen unterscheiden. Bei dieser Aufnahme wurde übrigens der grüne Filter für die Leuchtstoffröhre verwendet. An Stellen, an welchen man Teile des Blitzlichtes zu sehen bekam ist bei den Aufnahmen des Fotostudios kein solcher Schatten zu erkennen. Die Aufnahme wurde ohne Blitz aufgenommen. Allein die richtige Belichtung durch die mitgelieferten professionellen Fotoleuchten reichte hier aus.


Aufnahme OHNE Mini Fotostudio


Der sogenannte „LightCube“ bietet auch die Möglichkeit Objekte schwebend zu fotografieren. Es wird die Möglichkeit geboten an einer Aluminium Quertraverse etwas frei aufzuhängen. Somit kann man auch filigrane Dinge ohne Berührungspunkte und ohne störende Schatten aufnehmen. Hierzu nimmt man einfach einen Faden in der Farbe des Hintergrundes.





Ich bin absolut begeistert von diesem Fotostudio und werde mein Studio noch um einige Fotohintergründe und Fotountergründe in bunten Farben erweitern. Außerdem werde ich mir eine weitere Leuchtstoffröhre zur Hintergrundbeleuchtung anschaffen. Somit bin ich für alles vorbereitet was auch kommen mag um tolle Fotos zu machen.




Das System der Mini Fotostudios ist super durchdacht und ist sehr haltbar. Ich habe es nun bereits sehr oft auf- und abgebaut und bisher kann ich keinerlei Verschleiß, oder schlechte Verarbeitung feststellen. Der Alukoffer selbst macht bereits einen sehr guten und hochwertigen Eindruck, welcher sich bei der späteren Nutzung absolut bestätigt. Kurzum…ich möchte dieses Mini Fotostudio von technik & design nicht mehr missen und kann es mit gutem Gewissen absolut empfehlen.


 


Bildrechte: technik & design/ Fotos: Das Meinungsportal

Kommentare:

  1. ohh toll... sowas will ich auch mal haben ! Toller Beitrag ! glg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Tolles Ding, was es nicht alles gibt*staun*

    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Wow... so ein tolles Teil, sowas würde ich auch gern haben.


    Toller Bericht.


    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. wowww, toller Bericht, Daumen hoch

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  5. wow toller Bericht und Wahnsinn was man alles so zaubern kann.
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ich will das Studio auch haben, toller Bericht.

    LG

    Katka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...