Dienstag, 17. Juli 2012

Betreute Schülersprachreisen nach England - mit dem Familienuntenehmen Jürgen Matthes seit 1982


Kindern und Jugendlichen sollte man auf jeden Fall die Möglichkeit geben sich sprachlich weiterzubilden und gleichzeitig ein neues Umfeld mit anderen jungen Menschen kennenzulernen. Jürgen Matthes führt ein seit 1982 erfolgreiches Familienunternehmen und hat seitdem bereits über 125.000 Schüler im Alter von 11-19 Jahren, in das Örtchen Eastbourne in England, zur Schülerreise gebracht. Der wunderschöne Küstenort bietet den Kindern und Jugendlichen nicht nur einen Einblick in die britische Kultur, sondern die Einheimischen sprechen in Eastbourne dialektfreies Englisch, was zur leichten Verständigung und zur Erlernung von Englisch besonders hilfreich ist.


Nach Ankunft können die Kinder und Jugendlichen gleich während einer ersten Stadtrundfahrt Eastbourne und die anderen Teilnehmer kennen lernen und sich das Örtchen genau ansehen, welches in der nächsten Zeit ihr zu Hause sein wird. Die Treffpunkte alle Aktivitäten, ob in der Freizeit oder Schulzeit, werden bei dieser Rundfahrt allen Teilnehmern näher gebracht.

Direkt am Anfang gibt es ebenso für alle ein Einführungstreffen, bei welchem sich sämtliche  Lehrer den Schülern vorstellen und es werden ebenso Tipps vorab erteilt, damit sich jeder einzelne der Schüler von Anfang an ohne Probleme zurecht finden kann und sich wohl fühlt. Der abwechslungsreche tägliche Sprachunterricht beträgt täglich 4 Stunden. Der Ort Eastbourne ist wirklich perfekt um den Sprachurlaub zu genießen und nebenbei mit anderen Schülern sein Englisch aufzufrischen. Das Sport- und auch Freizeitprogramm umfasst Sportarten wie Bowling, Autoskooter, Tennis, Fußball, Minigolf, Volleyball, Walking und auch Inlineskating. Die Angebote wechseln, so dass keine Langeweile aufkommt.

Betreute Sprachreisen sind genau das Richtige für Schüler die ihr bereits vorhandenes Englisch auffrischen und festigen möchten und gleichermaßen für Schüler, welche mit der englischen Sprache in der Schule noch so ihre Probleme haben. Die Sprache „Englisch“ wird im täglichen Gebrauch schneller gefestigt und man lernt neue Freunde in seinem Alter kennen, und dies in einer wirklich schönen Umgebung. Aus maximal 15 Teilnehmern bestehen, in der schulischen Zeit, die leistungsgerecht aufgeteilten Gruppen. Somit werden die Kurse wirklich allen gerecht, und keiner der Schüler fühlt sich überfordert und ausgegrenzt. Somit wird Sorge getragen, dass der Spaß beim Lernen für alle auf Dauer erhalten bleibt. Längere Zeit vor Reiseantritt bekommt man, die relevanten Unterlagen als auch die Anschrift seiner Gastfamilie, zugesendet. 

Nach Rücksprache können Freundinnen, oder auch Geschwister zusammen Gastfamilien untergebracht werden. Eltern können das Team vor Ort in England 24 Stunden telefonisch erreichen, falls es Fragen geben sollte. Allabendlich nehmen die Kinder in ihrer jeweiligen Gastfamilie das Abendessen ein. Ganze 4  Mal  in der Woche ist Party Time für alle angesagt. Ebenso werden Partys mit Motto den Schülern angeboten. Am Ende des Sprachurlaubes bekommen dann alle Teilnehmer ein Zertifikat sowie eine Beurteilung ihrer Lehrer ausgehändigt. Ich denke für alle dürfte eine solche Fahrt eine bleibende Erinnerung darstellen, an welche man lange zurück denken möchte.


 Bildrechte: www.matthes.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...