Freitag, 21. März 2014

Braucht mein Baby eine Krabbelmatte?


Meine Tochter ist nun gerade 4 Jahre und wenn ich zurückblicke war ich ganz am Anfang doch etwas reizüberflutet von all den Dingen die man „braucht“ und von den guten Ratschlägen, welche man von allen Seiten erhalten hatte. Im Nachhinein muss ich sagen, dass viele Anschaffungen völlig unnötig waren, oder es bessere Lösungen gegeben hätte.

Deshalb ist es wichtig Anschaffungen gut zu überdenken und auch auf die Qualität der Anschaffungen zu achten. Eltern wollen alle das Beste für ihr Baby, aber was ist das Beste? Was ist wichtig bei der Wahl des Babybettes, oder ist Holzspielzeug wirklich so viel besser als Spielzeug aus Plastik? Diese Fragen sollte man sich VOR dem Kauf stellen und sich ausgiebig informieren. Auf der Seite von Babyausruestung.de bekommt man all diese Informationen und noch viele mehr, so dass man ein wenig Licht ins Informationschaos bekommt. 

Gerade in den ersten Monaten und Jahren lernen Kinder extrem schnell und saugen quasi alle Informationen in sich auf. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig das Kind spielerisch zu fördern und den Sprössling nicht mit zu viel Spielzeug zu überfordern. Das richtige Spielzeug ist wesentlich wichtiger, als zu viel davon. 

Auch Kleinkinder werden heute viel zu sehr überhäuft mit Spielsachen und Geschenken und lernen dadurch nicht den Wert des einzelnen Spielzeuges zu schätzen. Leider macht man dadurch mehr kaputt, als dem Kind eine Freude zu machen. Stifte und Papier, Bastelarbeiten mit Dingen aus der Natur wie zB. Blätter, Kastanien, oder gerade passend Eier bemalen, sind Dinge die Kindern mehr Freude bereiten.

Lohnt sich die Anschaffung einer Babymatte/Krabbelmatte und wenn ja, welche ist die richtige Wahl? Auch wenn man sich nun denkt  das es keinen allzu großen Unterschied macht welche der Babymatten auf dem Markt man nun auswählt sollte man sich vor dem Kauf ausgiebig informieren. Wir hatten eine schöne Matte mit einem abnehmbaren Spielbogen, so dass man auch schnell die Matte einpacken konnte. Wichtig ist, dass die Decke keine Schadstoffe enthält und bestenfalls dem Öko-Tex-Standard entspricht.

Wichtig sollte zudem sein, dass eine Babymatte bei 60C waschbar ist. Ich habe bereits Produkte entdecken, welche NICHT waschbar waren, sondern lediglich ABWISCHBAR. So etwas geht natürlich überhaupt nicht, denn Babys und Kleinkinder sabbern gerne, und nehmen alles in den Mund. Ich weiß nicht was sich manche Hersteller dabei denken. Eine Dicke von 4,5 mm sollte die Decke auf jeden Fall haben, damit sie auch schön weich ist und das Kind angenehm warm liegt. Zudem ist eine gewisse Rutschfestigkeit wichtig, wenn das Kind die ersten Krabbelversuche wagt. Weitere wichtige und interessante Infos rund um das Thema Baby und Kleinkind bekommt ihr auf oben genannter Seite.


Bildrechte: Das Meinungsportal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...