Sonntag, 11. September 2016

Neu im CFD-Handel? So gelingt die Auswahl des CFD-Brokers


Abbildung 1: Der CFD-Handel bekommt fast tagtäglich Zulauf. Was beim Einstieg beachtet werden muss, ist hier übersichtlich dokumentiert.

Neu im CFD-Handel? So gelingt die Auswahl des CFD-Brokers


Dass der CFD-Handel zweifelsohne sehr reizvoll erscheint, ist nicht nur eine gefühlte Annahme, sondern sogar statistisch belegbar. Von 2014 auf 2015 nahm das gehandelte Volumen um 33 Prozent zu. Ein Einbruch in 2016 ist nicht zu erwarten. Experten gehen indes eher vom Gegenteil aus. Was den Reiz ausmacht? Das Risiko, denn CFDs sind hochspekulativ, und die Gewinnchancen sind enorm. 

Zur Definition


CFD heißt Contract for Difference und heißt wörtlich übersetzt Differenzkontrakt. All diese Bezeichnungen stehen dafür, dass sich ein Anleger dafür entschieden hat, Geld in einen Kurs zu investieren. Der Gewinn, den ein Anleger dabei erreichen kann, ist die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufswert. Eine Parallele zum Termingeschäft ist beispielsweise die Sicherheitsleistung, die zwingend hinterlegt werden muss. Allerdings haben CFDs keine feste Laufzeit. Im Gegensatz zur Investitionin Gold ist der CFD-Handel deutlich spekulativer.

Die Broker-Auswahl ist beim CFD-Handel entscheidend


Auf der Suche nach einem seriösen, zuverlässigen und erfahrenen CFD-Broker ist es wichtig, nicht zu stolpern, denn: Wer einmal von einem CFD-Broker enttäuscht wird, könnte die Idee des CFD-Handels ganz schnell wieder an den Nagel hängen. 

Beim CFD-Broker-Check gilt es daher diese Fragen abzuklären:

  • Eine transparente Kostenstruktur und geringe Transaktionskosten sind es, was einen Anleger zum Broker lockt. Daneben sollten aber auch Sicherheits- und Serviceleistungen gründlich bedacht werden. Eine Demoversion oder eine umfangreiche CFD-Einleitung wie CMC Markets online bietet, sprechen für einen kundenfreundlichen CFD-Broker und sollten zum Entscheidungskriterium werden.
  • Beim CFD-Handel ist der sogenannte Hebel besonders attraktiv, denn er wirkt sich unmittelbar auf den Kurs bzw. den finanziellen Effekt einer Kursveränderung aus. Als Faustformel gilt: Je höher der Hebel gewählt ist, desto größer ist die Chance auf einen Gewinn (und ebenso auf einen Verlust). Das Angebot variiert auch hier, so dass die Frage geklärt werden sollte, welche Hebel der Broker anbietet.
  • CFD-Broker verlangen eine Grundeinlage. Wie hoch diese ist, varriiert stark, so dass die Höhe der Einlage ein Entscheidungskriterium sein kann, welcher CFD-Broker der Passende wird.
  • Der verbreitetste Anfänger-Tipp lautet, auf bekannte Werte zu setzen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn der CFD-Broker diese auch anbietet. Ein Blick ins Werte-Portfolio hilft also auch bei der Entscheidung für oder gegen einen CFD-Broker.
  •  

Die besten Einsteiger-Tipps auf einen Blick


Die MenschenZeitung hat mit Blick auf die vielen neuen CFD-Anleger, die aktuell auf den Markt drängen, die besten Tipps zum CFD-Handel zusammengestellt. Dazu zählen diese Tricks:

  1. Nervenstärke beweisen. Und das bedeutet zweierlei, denn Verlustgeschäfte müssen überwunden werden. Und Gewinngeschäfte müssen geschätzt werden.  
  2.  Logisch agieren. Dem Bauchgefühl zu vertrauen, klingt zwar nett, ist aber meist nicht langfristig zielführend. Besser ist es, für sich selbst Handelsregeln festzulegen und diesen zu folgen.
  3. Methodenwechsel. Methodenwechsel kommt hier einem wachen Auge und einer branchenspezifischen Recherche gleich. Nie darf nur eine Quelle als Grundlage einer Entscheidung dienen. Ein Methodenmix bringt hier bessere Optionen mit sich 
  4. Abwechslung. Der CFD-Markt bietet unzählig viele Optionen. Und eben diese sollten gerade Einsteiger auch (immer mit Blick auf ihre eigenen Kenntnisse) nutzen.
  5. Sicherheiten setzen. Wer mit Sicherheiten agieren möchte, muss diese so konstruieren, dass sie die Gewinnoptionen nicht zu stark einschränken, aber den Totalverlust verhindern.


Abbildung 1: pixabay.com © geralt (CC0 Public Domain)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...